© Lebenshilfe/David Maurer

"Was ist Teilhabe?"

Ein Workshop zur Profilierung von Teilhabeleistungen in Abgrenzung zur Pflege. 21. und 22.09.2017 in Marburg

Foto: Lebenshilfe / David Maurer

Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Profilierung von Teilhabeleistungen in Abgrenzung zur Pflege zu unterstützen. Geboten wird ein Forum zum Austausch und fachlichen Diskurs. Konkret beraten werden soll, wie Teilhabeleistungen zukünftig stärker profiliert und in Abgrenzung von sowie in Kombination mit Leistungen der Pflegeversicherung erbracht werden können, u.a. damit auch in Kostenverhandlungen Leistungen der Eingliederungshilfe nicht mit Verweis auf Pflegeleistungen in Frage gestellt werden.

Marburger Thesen verabschiedet als Ergebnis des Workshops "Was ist Teilhabe?"

Marburger Thesen zum Verhältnis von Pflege und Pädagogik/Andragogik
Zum Download!


Vorträge

Ulrich Niehoff: Einleitung in den Workshop "Was ist Teilhabe"
Zum Downoad!

Dr. Edna Rasch: Verhältnis von Pflege und Eingliederungshilfe aus rechtlicher Sicht
Zum Download!

Clemens Russell: Schnittstellenprobleme Pflege / Eingliederungshilfe – Problemanzeige aus der Sicht eines LH-Beraters für Kostenverhandlungen
Zum Download!

Bernd Frauendorf: Teilhabe aus der Sicht eines Selbstvertreters
Zum Download

Prof. Dr. Theo Klauß: Pflege und Eingliederungshilfe – Macht der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff Teilhabeleistungen überflüssig und was umfasst das Recht auf Teilhabe?
Zum Download

Dr. Christian Weingärtner: Basale Selbstbestimmung und hoher Unterstützungsbedarf: Herausforderungen für Teilhabe
Zum Download!

Ulrich Niehoff: Der Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde als Anleitung zur Teilhabe einer diversen Zielgruppe. Der Vortrag von Ulrich Niehoff hatte als Vorstellung des Index Inklusion im Plenum viele Schnittflächen mit der Powerpoint-Präsentation von Julia Hennig in ihrem Workshop zur Arbeit mit dem Index (vgl. Hennig in dieser Dokumentation). Aus diesem Grund ist hier ein Fließtext aus dem Fachbuch „Inklusion-Wohnen-Sozialraum“ im Lebenshilfe- Verlag wieder gegeben. Der Inhalt des Vortrages von Ulrich Niehoff deckt das Thema des hier wieder gegebenen Textes weitgehend ab.
Zum Download!

Wolfgang Kopyczinski: Ermöglichung selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung durch Assistenz – fachliche und menschenrechtliche Grundlagen
Zum Download


Workshopmaterialien und -ergebnisse

Julia Hennig: Recht auf Teilhabe beim Wohnen im weiten Sinne (Index für Inklusion)
Zum Download!

Dr. Christian Weingärtner: Basale Selbstbestimmung und hoher Unterstützungsbedarf: Herausforderungen für Teilhabe
Zum Download Handout! und Zum Download Handlungspläne

Prof. Dr. Theo Klauß: Pflege und Pädagogik/Andragogik im Spannungsverhältnis
Zum Download! Handout_Pflege und Eingliederungshilfe
Zum Download Handout_Pflege und Pädagogik

Dr. Monika Seifert: Lebensqualität für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
Zum Download!

Ulrich Niehoff: Instrumente zur Teilhabe/Partizipation, u.a. Ideen- und Beschwerdemanagement, Bewohnerbefragungen, Persönliche Zukunftsplanungen
Zum Download!


Zum Programm

Das Programm der Tagung
Download Programm


Inhaltliche Fragen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ulrich Niehoff, Referent für Wohnen und Leben in der Gemeinde der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.
Tel-Nr.: 0 30/20 64 11-1 24
Fax-Nr.: 0 30/20 64 11-2 24
E-Mail: Ulrich.Niehoff@Lebenshilfe.de