© Bundesvereinigung Lebenshilfe
Referent
Renate Heck
Renate Heck

Renate Heck

Dipl.-Pädagogin, Supervisorin, Clownspielleiterin, Qigongkursleiterin

Kurzprofil

Renate Heck: In meinen Seminaren ist es mir wichtig, eine von Wertschätzung, Respekt und Humor getragene Lernatmosphäre zu schaffen, in der außer dem Zugewinn an Fachwissen und Handlungskompetenz auch persönliche Weiterentwicklung möglich wird.

Ausbildung als Erzieherin, Studium in Bamberg mit dem Abschluss Diplom-Pädagogin in den Studienschwerpunkten Pädagogik, Psychologie, Sonderpädagogik und Erwachsenenbildung. Langjährige Erfahrung als Projektleiterin und Geschäftsführerin eines Gemeinwesensprojekts mit den Schwerpunkten Senior(inn)en und Familien. Berufsbegleitende Ausbildung in Gestalttherapie, Erfahrungen in Beratung und Therapie. 

Langjährige Fortbildungstätigkeiten am Institut für Frühpädagogik, bei verschiedenen Lebenshilfen, Caritas, Diakonisches Werk, Arbeiterwohlfahrt, DPWV, Regens-Wagner-Stiftung, Dominikus-Ringeisen-Werk und bei einzelnen Einrichtungen (In-house Angebote). Unterrichtserfahrung in den Fächern Psychologie, Kommunikation und Biografiearbeit an Schulen für Heilerziehungspflege und Altenpflege. Seit den 90iger Jahren Supervisorinnentätigkeit in Kindergärten, Schulen und Wohnheimen für Menschen mit geistiger Behinderung.

Arbeitsschwerpunkte

  • Aggression
  • Begleitung in verschiedenen Lebensphasen (Übergänge gestalten)
  • Leben im Alter/Übergang zur Rente
  • Biografiearbeit
  • Kommunikation/Körpersprache
  • Stress und Burn-out
  • Entspannung und Massage
  • Qigong