© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Konzept und Methode der ICF

Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und die UN-BRK haben ein grundlegend verändertes Verständnis von Behinderung und Teilhabe in die Behindertenhilfe eingebracht. Dieses zu kennen und in seiner Bedeutung für die Praxis zu verstehen, ist für alle Mitarbeitende aus Diensten und Einrichtungen unverzichtbar.

In diesem Seminar werden im ersten Schritt der Aufbau und die Struktur der ICF erläutert. Um den Teilnehmenden die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der ICF deutlich zu machen, werden im zweiten Schritt reale Fälle aus der Eingliederungshilfe umfassend und differenziert anhand der Bestandteile und Kriterien der ICF beschrieben.
Dabei erfolgt jeweils eine fallspezifische Einschätzung in Bezug auf die „wesentliche Beeinträchtigung der Teilhabe“.

THEMEN:

  • Die Bedeutung der ICF in der Eingliederungshilfe in Deutschland
  • Behinderungsbegriff nach ICF, SGB IX und SGB XII bzw. BTHG
  • Begriff und Konzept von Teilhabe
  • Aufbau und Inhalte der ICF
  • Körperfunktionen und -strukturen
  • Aktivitäten, Leistung und Leistungsfähigkeit
  • Umwelt- und personbezogene Faktoren

Leitung

Eva Maria Keßler (Dipl.-Sozialpädagogin (FH), M.A. Soziale Arbeit)

Weitere Veranstaltungen dieser Veranstaltungsgruppe

Veranstaltungszeiten

Mi., 14.03.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Do., 15.03.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg

Veranstaltungsnummer

180604

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

340,00 €
inkl. Tagesverpflegung