© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Stress im Alltag von Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Begleiter(inne)n

Immer mit der Ruhe ...!

Der Kopf schwirrt, die Spannung im Körper wächst: Stress. Eine Situation, die jeder kennt. Und natürlich auch Menschen mit geistiger Behinderung. Sie kämpfen – ähnlich wie ihre Begleitpersonen – gegen den Stress an: Im Wohnheim, in der Werkstatt, in der Tagesstätte.

Fachkräfte sind vor die schwierige Aufgabe gestellt, mehr Ruhe und Gelassenheit in den Alltag zu bringen – obwohl sie zahlreiche Stress auslösende Faktoren wenig bis gar nicht beeinflussen können. Auch helfen gängige Stressbewältigungsstrategien meist nur für kurze Zeit.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Menschen mit Behinderung effektiv dabei unterstützen können, stressige Situationen besser zu bewältigen und dadurch mehr Lebensqualität zu gewinnen.

THEMEN:

  • Kritische Reflexion des Begriffes Stress und auslösender Faktoren
  • Die „inneren Antreiber” als Auslöser für Stress
  • Besonderheiten des Stresserlebens bei Menschen mit geistiger Behinderung
  • Kurz- und langfristige Stressbewältigungsstrategien
  • Wechselwirkungen des Stresserlebens von Fachkräften und Menschen mit geistiger Behinderung
  • verschiedene Atem- und Entspannungstechniken

Auf der Basis zentraler theoretischer Grundlagen und am Beispiel der täglichen Praxis von Teilnehmenden werden im Seminar Stresssituationen analysiert und Stressbewältigungsstrategien in Übungen und Rollenspielen erprobt.

Leitung

Renate Heck (Dipl.-Pädagogin, Supervisorin, Gestalttherapeutin (DGIK))

Veranstaltungszeiten

Mi., 06.06.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Do., 07.06.2018, 00:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

180609

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

360,00 €
inkl. Tagesverpflegung