© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Prozesse begleiten mit dem "Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde"

Weiterbildung zum/zur Moderator(in) für inklusives Wohnen

Veränderungsprozesse, die inklusives und selbstbestimmtes Wohnen in der Gemeinde für alle Menschen ermöglichen wollen, stellen die Behindertenhilfe und den Sozialraum vor große Herausforderungen. Dabei geht es u. a. um folgende Fragen:

  • Was bedeutet inklusives und selbstbestimmtes Wohnen in der Gemeinde?
  • Wie nimmt man das Umfeld, den Sozialraum, mit?
  • Wie kann man inklusionsorientierte Veränderungsprozesse sowohl innerhalb von Institutionen als auch im Sozialraum anstoßen und begleiten?

Gegenstand der Fortbildung ist die Qualifizierung zum Prozessbegleiter/zur Prozessbegleiterin, um Projekte und Prozesse zum inklusiven Wohnen in der Gemeinde zu initiieren und erfolgreich zu begleiten. Grundlage hierbei ist der „Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde“, ein Arbeitsinstrument zur Qualitätsentwicklung von inklusionsorientierten Wohnangeboten.

Mithilfe von Leitfragen gibt er praktische Anregungen für einen Veränderungsprozess vor Ort und zeigt auf, wie sich verschiedene Akteure in der Gemeinde gemeinsam in Richtung Inklusion weiterentwickeln können. Zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Index wird empfohlen, diesen im Vorfeld oder direkt vor Ort anzuschaffen. Neben dem Index lernen Sie praxisbewährte Methoden zur Planung und Steuerung von Veränderungsprozessen kennen, etwa die Sozialraum- und Stakeholderanalyse, den Aufbau einer Prozessarchitektur, das Entwickeln von Zielen und Zielbildern, das Gewinnen von Kooperationspartnern, die Motivation und Beteiligung wichtiger Akteure, das Klären von Konflikten etc.

In der Fortbildung wenden Sie die Arbeitsinstrumente und Methoden praktisch und auf Ihren Kontext bezogen an und planen u. a. ein Praxisprojekt, das Sie zwischen den beiden Seminarblöcken umsetzen. Der Zeitaufwand für das Projekt umfasst ca. 20 Stunden.

Für wen: Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die Wohnen in der Gemeinde inklusiv gestalten wollen, z. B. Fach- oder Führungskräfte aus der Behindertenhilfe, Aktive in sozialraumorientierten Projekten sowie kommunale Mitarbeiter(innen), wie Behinderten- beauftragte, Zuständige für Chancengleichheit etc. Als besonders wertvoll hat sich eine Anmeldung in Tandems erwiesen, die im Team gemeinsam in ihrem Sozialraum Wohnen und Leben inklusiver gestalten wollen. Eine Teilnahme als Einzelperson ist möglich. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine ausführliche Seminarbeschreibung zu.

TERMINE:

  • Teil A: 07. – 09.02.2018
  • Teil B: 19. – 21.04.2018


Leitung

Julia Hennig (Heilpädagogin (B.A.), Rehabilitationswissenschaflterin (M.A.))
Jürgen Ripplinger (Erziehungswissenschaftler (M.A.), Systemischer Coach)

Veranstaltungszeiten

Mi., 07.02.2018, 11:00 Uhr - 17:30 Uhr
Do., 08.02.2018, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr., 09.02.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg

Veranstaltungsnummer

180901

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

450,00 €
je Teil, inkl. Tagesverpflegung; bei Anmeldung von Tandems zahlt die zweite Person 390 € inkl. Tagungsverpflegung