© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Herausforderung Nachtdienst

Ein Reflexionsseminar für Mitarbeitende aus Diensten und Einrichtungen der Behindertenhilfe

Es ist etwas ganz Besonderes, in der Nacht zu arbeiten und für die Klient(inn)en – oft alleine – da zu sein. Es bedeutet, vielfältige Aufgaben in häufig knapper Zeit zu erledigen, auf ganz unterschiedliche Bedürfnisse einzugehen und Entscheidungen in kritischen Situationen schnell zu treffen und damit viel Verantwortung zu tragen.

Ein konstruktiver Austausch zwischen Tag- und Nachtdienst könnte die Arbeit für den Nachtdienst in vielen Fällen erleichtern. Die Zusammenarbeit von Tag- und Nachtdienst ist jedoch nicht immer zufriedenstellend. Das liegt häufig daran, dass die am Tag arbeitenden Kolleg(inn)en über die Aufgaben des Nachtdienstes nicht ausreichend informiert sind. Die Frage einer guten Zusammenarbeit – zum Beispiel die optimale Gestaltung der Übergabe – wird deshalb auch eine größere Rolle im Seminar spielen.

Das Seminar stellt die Fragestellungen, Herausforderungen und Bedürfnisse der Nachtwachen in den Mittelpunkt und bietet die Möglichkeit, Erfahrungen aus dem Nachtdienst auszutauschen und die Arbeitssituation zu reflektieren. Im kollegialen Austausch werden für die Teilnehmenden schwierige Situationen bearbeitet und effektive Handlungsstrategien entwickelt. Es wird theoretische und praktische Impulse zu verschiedenen Bereichen geben. Abgerundet wird das Seminar durch Übungen zum Entspannen und Wachbleiben.

Leitung

Renate Heck (Dipl.-Pädagogin, Supervisorin, Gestalttherapeutin (DGIK))

Veranstaltungszeiten

Mo., 04.06.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Di., 05.06.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg

Veranstaltungsnummer

180903

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

340,00 €
inkl. Tagesverpflegung