© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Handlungsstrategien in der Arbeit mit psychisch kranken Menschen

Der tägliche Umgang mit psychisch erkrankten Menschen beansprucht nicht nur gedanklich, sondern auch emotional. Die Umgebung wird mit erschütternden Schicksalen, veränderten Kommunikationsstilen und dramatischen Verhaltensweisen konfrontiert.

Professionelle Helfer(innen) können sich ihre tägliche Arbeit erheblich erleichtern, wenn sie nicht nur über ausreichendes Wissen zu psychotischen Störungsbildern verfügen, sondern auch über Strategien, wie man diesen Menschen besonders hilfreich und konstruktiv begegnet. Beides wird im Seminar vermittelt. Im Seminar erhalten Sie zudem die Gelegenheit zum (kollegialen) Austausch, zur Auseinandersetzung mit Ihrer persönlichen Haltung und Einstellung gegenüber Ihren Klient(inn)en sowie zur Entwicklung einer konstruktiven, gesunden und professionellen Beziehungsgestaltung.

THEMEN:

  • Beziehungsarbeit als wichtigstes Instrument in der Arbeit mit psychisch kranken Menschen
  • die Arbeit mit Menschen mit affektiven Störungen (Depression, Manie, bipolare Störung), Persönlichkeitsstörungen (u. a. Borderline-Syndrom) und psychotischen Störungen (Schizophrenie) › Krisenmanagement
  • Umgang mit Suizidalität › Arbeiten mit Verträgen

Leitung

Uta Rautenstrauch (Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Supervisorin/Coach, Mediatorin)

Weitere Veranstaltungen dieser Veranstaltungsgruppe

Veranstaltungszeiten

Mi., 11.04.2018, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Do., 12.04.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg

Veranstaltungsnummer

181109

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

360,00 €
inkl. Tagesverpflegung