© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung: Erkennen – Verstehen – Handeln

Zum Wohl des Kindes?!

Der Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung löst im Hilfesystem oftmals Unsicherheiten aus. Auf der einen Seite besteht die Angst, zu spät zu intervenieren; auf der anderen Seite steht die Ungewissheit, welche Folgen ein Eingreifen für das Familiensystem hat. 

Im Seminar werden u. a. folgenden Fragen behandelt:

  • Was bedeutet Kindeswohl?
  • Was brauchen Kinder und Jugendliche (mit und ohne Behinderung) für ihre Entwicklung?
  • Wann fängt eine Kindeswohlgefährdung an?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten hat das Hilfesystem? 
  • Welche rechtlichen Grundlagen gibt es? 

Die Teilnehmenden erfahren, anhand welcher Signale eine Kindeswohlgefährdung erkannt werden kann und welche Methoden es gibt, mit den Eltern hierzu ins Gespräch zu kommen. Hierbei spielt die Reflektion der eigenen professionellen Haltung gegenüber den Eltern eine wichtige Rolle. 

Des Weiteren erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in Verfahren und Methoden zur Sicherung des Kindeswohls. Ebenso werden die Folgen von Eltern-Kind-Trennungen näher beleuchtet: Wie kann eine Trennung zur Chance für die Kinder werden; welche Risiken bestehen? 

Ein weiterer möglicher Themenschwerpunkt ist die Situation der Kinder von Eltern mit Lernschwierigkeiten: Gibt es für sie besondere Risiko- und/oder Resilienzfaktoren?

 Im Rahmen der Fortbildung werden die Erfahrungen und konkreten Interessen der Teilnehmenden soweit wie möglich berücksichtigt. 

Leitung

Veranstaltungszeiten

Mo., 21.10.2019, 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Ort

Kassel

Südflügel KulturBahnhof Rainer Dierichs Platz 1 34117 Kassel

Veranstaltungsnummer

190719

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

185,00 €
inkl. Tagesverpflegung