© Lebenshilfe/David Maurer
Workshop

Die Werkstatt von Morgen unter den veränderten (Wettbewerbs-) Bedingungen des BTHG

Sind wir bereit für die Wünsche unserer (neuen) Kund*innen?

Seit einigen Jahren verändern sich Ziele, Konzepte und Praxis der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung massiv. Dienstleistungen der beruflichen Integration und Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung werden zunehmend im Wettbewerb mit anderen Trägern angeboten, auf der Basis neuer Konzepte und zu niedrigeren Preisen. 

Die allgemeine Deregulierung des Marktes und die Anforderungen, die dem Inklusionsgedanken entstammen, werden den Bereich in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter „umpflügen“. 

Die immer härter werdende Auseinandersetzung mit den Leistungsträgern und die sich drastisch verändernde Situation auf dem Arbeitsmarkt werden einen eigenen Beitrag dazu leisten. 

Das Management der WfbM muss und kann sich auf diese Entwicklung aktiv einstellen. In diesem Workshop wird das Bewusstsein für die Risiken und Chancen dieser Entwicklung gestärkt und es werden Handlungsoptionen sichtbar gemacht. Die Teilnehmenden werden dabei unterstützt konkrete Ansatzpunkte für die konzeptionelle Weiterarbeit und strukturelle Weiterentwicklung der eigenen Werkstatt zu erarbeiten. 

Für wen: Das Seminar wendet sich an Personen, die Werkstätten leiten bzw. verantworten (Geschäftsführungen, Werkstattleitungen, Abteilungsleitungen mit pädagogischem Schwerpunkt etc.). Diese können gerne eigene Fragestellungen in die Veranstaltung einbringen.

Leitung

Veranstaltungszeiten

Di., 08.10.2019, 11:00 Uhr - 17:30 Uhr
Mi., 09.10.2019, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg

Veranstaltungsnummer

190802

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

425,00 €
inkl. Tagesverpflegung