© Bundesvereinigung Lebenshilfe
Seminar

Sexuelle Aufklärung von Menschen mit geistiger Behinderung

Wenn Sie auf das Icon klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an diesen Dienst übermittelt. Um diesen Dienst nutzen zu können, nach Reload der Seite erneut auf das Icon drücken.

Sexualität, Intimität, Beziehungen – die Kunst der Vermittlung

Im Leben von Menschen mit geistiger Behinderung kommen sexuelle Probleme oder sogar Nöte leider noch immer sehr häufig vor. Daran können Mitarbeitende in Diensten und Einrichtungen mit dem richtigen Fachwissen sowie den richtigen Handlungskompetenzen etwas ändern.

Sie sollten sich beispielsweise sicher fühlen, Antworten auf diese FRAGEN zu geben:

  • Was bedeutet "sexuelle Aufklärung"?
  • Wann sollte sexuelle Aufklärung beginnen? Wie kann sie gestaltet werden – schrittweise, methodisch, systematisch?
  • Welche Unterstützung benötigen Menschen mit Behinderung beim Leben ihrer Sexualität?
  • Was versteht man unter einer „liebevollen Beziehung“?
  • Wie können Menschen mit einer Behinderung dabei unterstützt werden, zu sagen, was sie wollen und was nicht? Wie können sie unterstützt werden, dies auch durchzusetzen?

Leitung

Veranstaltungszeiten

Mo., 21.09.2020, 11:00 Uhr - 17:30 Uhr
Di., 22.09.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Hamburg

Geschäftsstelle der Lebenshilfe Hamburg Stresemannstraße 163 22769 Hamburg

Veranstaltungsnummer

200408

Veranstalter

Bildungsinstitut inForm

Kosten

450,00 €
inkl. Tagesverpflegung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen