© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Unterstützte Kommunikation für erwachsene Menschen

Eine Chance auf (mehr) Teilhabe!

Viele heute erwachsene Menschen, die mit einer Entwicklungsverzögerung, einer sogenannten geistigen Behinderung oder einer Sprachentwicklungsstörung auf die Welt gekommen sind, verfügen nicht über eine "ausreichende" Lautsprache, um in allen Lebensbereichen vollumfänglich teilhaben zu können. Sie hatten in ihrer Kindheit und Jugend häufig kaum Zugang zu alternativen Kommunikationsformen, kennen und nutzen diese daher eher selten. 

Das Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und bietet vielfältige Methoden, um auch erwachsenen Menschen ohne "ausreichende" Lautsprache einen aktiven Austausch mit ihrer Umwelt und damit Teilhabe zu ermöglichen. Im Mittelpunkt des Seminars sollen daher erwachsene Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und deren Lebensumfeld stehen. 

Die Grundlage dieses Seminars stellt die Beschäftigung mit der Kommunikationsentwicklung nach Gudrun Kane und Barbara Zollinger dar, deren sechs Stufen unabhängig vom Lebensalter dargestellt werden. Neben der kommunikativen Entwicklung werden zudem Möglichkeiten zur diagnostischen Einschätzung dargelegt und diskutiert. 

Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit den dargestellten Themenfeldern werden praktische Ideen für die Anbahnung und Etablierung der Methoden im Alltag vorgestellt und erarbeitet. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, körpereigene Kommunikationsformen sowie nicht elektronische und elektronische Kommunikationshilfen kennenzulernen sowie auszuprobieren und somit praktische Erfahrungen mit den verschiedenen Methoden zu sammeln.

Leitung

Maria Bender-Suckut (Dipl.-Sozialpädagogin, Mitarbeiterin der Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation der Stiftung Nieder-Ramstädter Diankonie)

Veranstaltungszeiten

Do., 06.09.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr., 07.09.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

180507

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

340,00 €
inkl. Tagesverpflegung