© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Vielfalt ist gesund – Chancen einer superdiversen Gesellschaft und Möglichkeiten pädagogischer Fachkräfte zur Mit-Gestaltung

Das Prinzip der kultursensiblen Begegnungen - einhergehend mit einem vorurteilsfreien Miteinander nicht nur in großen europäischen Ballungsgebieten, sondern auch auf dem Land -, das ist mehr als eine Utopie! 

Um auf gesellschaftlicher Ebene das Interesse und den positiven Blick auf Vielfalt zu etablieren, sind eine Auseinandersetzung mit anderen Kulturen sowie Vorstellungen und Ideen von einem gemeinsamen Leben notwendig. 

Im Kontakt mit unterschiedlicher Klientel - beginnend im Elementarbereich, weiterführend über die Jugendarbeit bis hin zur Arbeit beispielsweise in Werkstätten - haben pädagogische Fachkräfte die Aufgabe, die Vision einer superdiversen Gesellschaft (im Kleinen?!) mitzugestalten. 

In diesem Seminar soll die eigene Haltung hierzu in den Blick genommen werden. Eigene Fragen, Werte und Vorstellungen sowie durchaus auch Sorgen und Unsicherheiten werden besprochen. Theorie und praktische Erfahrungen werden dabei miteinander verbunden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, die eigene Wahrnehmung mit aktuellen Fakten abzugleichen. 

THEMEN: 

  • Was benötigt jede(r) Einzelne(r) selbst, um Diversität kennen und schätzen zu lernen sowie diese als Bereicherung zu begreifen und Inklusion somit zu leben? 
  • Welche unterschiedlichen Wertvorstellungen werden eingebracht? 
  • Was davon sollte hinterfragt werden? 
  • Welche Vorteile und Chancen bringt eine offene und vielfältige Gesellschaft mit sich? 
  • Und: Was davon möchten Sie weitergeben?

Leitung

Anna Jourdant (Dipl.-Pädagogin, Bildungsreferentin der Lebenshilfe Hessen e. V.)

Veranstaltungszeiten

Di., 22.05.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

180607

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

175,00 €
inkl. Tagesverpflegung