© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Unterstützte Kommunikation für Kinder

In den vergangenen Jahren erleben wir, wie es Kindern und Jugendlichen mithilfe Unterstützter Kommunikation vermehrt gelingt, mit anderen in eine gelingende Kommunikation zu treten. Ursprünglich hatte das Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation Personen im Blick, die sich aufgrund einer Beeinträchtigung nicht oder kaum mittels Lautsprache ausdrücken können. Mittlerweile öffnet sich die Unterstützte Kommunikation für Kinder aus dem U3-Bereich, die noch am Beginn ihrer Sprechentwicklung stehen, sowie für Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Herkunft eine andere Muttersprache haben.

Die Grundlage des Seminars bildet die Kommunikationsentwicklung nach Gudrun Kane und Barbara Zollinger. Diese bietet einen umfassenden Überblick über die Grundlagen der Unterstützten Kommunikation, deren Methoden und Einsatzmöglichkeiten. Sie erfahren, wie sich die Kommunikation entwickelt und welche Methoden der Unterstützten Kommunikation für die jeweiligen kommunikativen Entwicklungsstufen passend erscheinen. Dazu erarbeiten Sie praktische Ideen für die Anbahnung und Etablierung von Unterstützter Kommunikation im Alltag. Sie erlernen neben Gebärden einfache Kommunikationshilfen zu besprechen und mit einer Kommunikationstafel zu kommunizieren.

Leitung

Kathrin Jennerich (Dipl.-Pädagogin, Mitarbeiterin der Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie)

Veranstaltungszeiten

Do., 23.08.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr., 24.08.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

180711

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

290,00 €
inkl. Tagesverpflegung