© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf wohnen selbstständig

Workshop zur Umsetzung von ambulant unterstützten Wohnprojekten für Menschen mit geistiger Behinderung und hohem Hilfebedarf in der Praxis

Entsprechend der UN-Behindertenrechtskonvention Art. 19 sollen Menschen mit Behinderung ihren Wohnort unabhängig von ihrem Unterstützungsbedarf selbst wählen können. Diese Vorgabe versuchen neun Lebenshilfeorganisationen in Hessen im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Projektes praktisch umsetzen. Sie sind derzeit dabei, sehr unterschiedliche personorientierte Wohnkonzepte zu verwirklichen. In diesem Workshop werden einzelne Projekte vorgestellt und Erfahrungen und Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung präsentiert. Gemeinsam mit den Teilnehmenden sollen diese Erfahrungen diskutiert und Möglichkeiten und Chancen der Umsetzung von ähnlichen Konzepten in den jeweiligen Regionen entwickelt werden.

THEMEN:

  • Konzeptionelle Grundlagen der einzelnen Projekte
  • Finanzierungsgrundlagen
  • Wohnraumbeschaffung und Raumplanung
  • Anforderungen an die pädagogischen und pflegerischen Fachkräfte
  • Fragen zur Organisationsentwicklung
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen
  • Chancen und Möglichkeiten zur Umsetzung ähnlicher Konzepte in weiteren Regionen
  • Spezielle Fragen aus dem Kreis der Teilnehmenden

Leitung

Wolfgang Kopyzcinski (Dipl.-Soziologe, Dipl.-Supervisor, Fachreferent der Lebenshilfe Hessen e. V.)

Veranstaltungszeiten

Mo., 18.06.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Di., 19.06.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

180904

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

350,00 €
inkl. Tagesverpflegung