© Bundesvereinigung Lebenshilfe
Seminar

Zielformulierung in der Hilfeplanung
Vorlesen

Wenn Sie auf VORLESEN klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an diesen Dienst übermittelt. Um diesen Dienst nutzen zu können, nach Reload der Seite erneut auf das Icon drücken.

Eindeutige und verständliche Ziele sind in der Hilfeplanung unverzichtbar. Sie stellen Transparenz her für die Menschen, mit denen sie erreicht werden sollen, für die begleitenden Mitarbeiter*innen, die Organisation und den/die Kostenträger. Ziele dienen zudem der internen und externen Erfolgskontrolle der fachlichen Arbeit. Kostenträger versuchen an Hand von Zielen die Effektivität des Leistungserbringers zu überprüfen. Personenzentrierte Ziele zu finden und zu formulieren "will gelernt sein". Die Ziele sind unter größtmöglicher Einbeziehung der Person zu entwickeln, für die sie gelten sollen. Dies ist mitunter mühsam und nur kleinschrittig möglich, aber gleichzeitig unverzichtbar, wenn diese auch wirklich erreicht werden sollen.

Im Seminar werden Grundlagen geschaffen, um - unabhängig von den jeweils genutzten Verfahren der Hilfe- und Förderplanung - Ziele klar und detailliert zu entwickeln sowie zu formulieren.

Die Teilnehmenden erhalten Handwerkszeug zur SMARTen Zielformulierung und erlernen, wie sie Ziele bilanzieren können.

Gerne können Beispiele aus Praxis mit ins Seminar gebracht werden. So können konkrete Ziele anhand der Praxisbeispiele der Teilnehmenden formuliert werden.

Leitung

Gabriele Fischer-Mania (Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)

Veranstaltungszeiten

Do., 13.06.2019, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Terminhinweis

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

190622

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

180,00 €
inkl. Tagesverpflegung

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen