© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Praxisanleitung in sozialen Einrichtungen

Ein Update

Praxisanleitung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Anleitende
sollten daher mit aktuellen fachlichen Anforderungen, den gängigen
sozialen Ausbildungsgängen und den damit verbundenen
gesetzlichen Rahmenbedingungen vertraut sein. In einigen Bundes-
ländern wurden kompetenzorientierte Lehrpläne für soziale
Berufe bereits verbindlich eingeführt. In Hessen geschah dies
mit dem Schuljahr 2017/2018. Dem "Lernort Praxis" kommt in
diesem Lehrplan eine wesentliche Bedeutung zu. Leitend ist die
Frage: Wie kann in konkreten Praxisfeldern kompetenzorientiert
angeleitet werden? Zukünftig wird es in der Ausbildung verstärkt
darum gehen, theoretische Inhalte vernetzt zu vermitteln und
durch praktische Handlungssituationen zu unterfüttern. Flankiert
wird diese Neuausrichtung durch die Einführung des sogenannten
"Mentorings" im theoretischen Unterricht.
In der eintägigen Veranstaltung, die für erfahrene Praxisanleitungen
ausgelegt ist, werden diese Entwicklungenaufgegriffen und in ihrer
Relevanz für Praxisanleitungen thematisiert.
Berichte und Fallbeispiele aus der Arbeit der Teilnehmenden
sind willkommen.
THEMEN:
+Kompetenzorientiert in der Praxis anleiten - Was bedeutet das?
+Eine kontinuierliche Herausforderung im Prozess: Anleitung - Beratung - Bewertung
+Kooperation zwischen Fachschule und Fachpraxis - Wie kann das gelingen?

Leitung

Christiane Liersch (Dipl.-Pädagogin, Schulleiterin der Fachschule für Sozialwesen der Lebenshilfe Hessen e. V.)

Veranstaltungszeiten

Mi., 18.09.2019, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Terminhinweis

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

190652

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

180,00 €
inkl. Tagesverpflegung