© Lebenshilfe/David Maurer
Seminar

Assistenzleistungen zur sozialen Teilhabe

Ein Seminar zum Bundesteilhabegesetz

Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, Menschen mit Behinderung eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen und die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden nach dem Bundesteilhabegesetz "Leistungen zur Sozialen Teilhabe" (§76) sowie "Assistenzleistungen zur selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Alltags" (§78) erbracht. Die ehemaligen "Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft" werden durch die Regelungen zur Sozialen Teilhabe und Assistenz ersetzt. Diese neu definierten Leistungskataloge sowie das Verständnis des Begriffs der Assistenz werfen für die praktische Umsetzung dieser Leistungen in den Fachdiensten und Einrichtungen vielfältige neue Fragen auf, mit denen sich im Seminar beschäftigt wird.

THEMEN:

  •  Definition und Verständnis der Begriffe Soziale Teilhabe/Assistenz
  •  Leistungskatalog der Sozialen Teilhabe/Assistenz
  •  Leistungsformen der Assistenz (Sachleistung, Dienstleistung, Geldleistung)
  •  Poolen von Leistungen
  •  Ort der Leistungserbringung
  •  Abgrenzung von Assistenzleistungen zu Leistungen der Pflege/Haushaltshilfe
  •  Assistenzleistungen im Gesamtplanverfahren (Teilhabeplanverfahren)
  •  Notwendigkeiten zur Vertragsgestaltung
  •  Konzeptions- und Organisationsentwicklung


Leitung

Werner Heimberg (Heilpädagoge, Supervisor DGSv)

Veranstaltungszeiten

Mo., 25.11.2019, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Di., 26.11.2019, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Terminhinweis

Ort

Marburg

Veranstaltungsnummer

191209

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

370,00 €
inkl. Tagesverpflegung