© Bundesvereinigung Lebenshilfe
Seminar

Damit die Optik nicht den Inhalt schluckt
Vorlesen

Wenn Sie auf VORLESEN klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an diesen Dienst übermittelt. Um diesen Dienst nutzen zu können, nach Reload der Seite erneut auf das Icon drücken.

Wie es gelingen kann, die eigene Botschaft medientauglich rüberzubringen

"Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert vom Augenblick der Geburt an bis zu dem Moment, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten..." 

Schlimmer ist der Blackout nur noch, wenn uns ein*e Reporter*in ein Mikrofon unter die Nase (= vor den Mund) hält: Was wollten wir noch mal sagen? Kurz muss es auch noch sein und vor allem soll das, was uns wichtig ist, rübergebracht werden. Also reden wir los, ohne Punkt und Komma, in Schachtelsätzen, kriegen kaum noch Luft vor Aufregung und verhaspeln uns. Am Ende sind beide Seiten enttäuscht. Die Botschaft ist nicht rübergekommen, der O-Ton ist zu lang, unverständlich oder nicht zu schneiden.

Ziel des Seminars ist es, die Botschaft, das Anliegen der Teilnehmenden zum Thema Inklusion und Teilhabe mit den Erfordernissen der Medienschaffenden in Einklang zu bringen. Dafür lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Gesetzmäßigkeiten der verschiedenen Medien (Online, Hörfunk, Fernsehen) kennen und entwickeln aus ihren Anliegen den für sie unabdingbaren Grundstock für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem analysieren und arbeiten sie an möglichen Irritationen im Bereich der Optik, der Stimme und des Auftritts, die ein Hindernis für die Wahrnehmung des Inhalts darstellen können.

In der Arbeit mit Mikrofon und Kamera lernen die Teilnehmenden ihre Themen auf den Punkt und trotzdem lebendig rüberzubringen. Übungen für die Stimme und gegen Lampenfieber ergänzen das Programm.


THEMEN:

  • Wie stehen Optik, Stimme und Inhalt zueinander, wie unterstützen sie sich gegenseitig?
  • Genug Atem für den Auftritt? Wie halte ich die Aufregung im Zaum?
  • Botschaft und Schlüsselwörter
  • Alles muss ganz schnell gehen: Der Hörfunk
  • Im Bann der Technik: Das Fernsehen

Leitung

Constanze Angermann (Journalistin und Moderatorin beim Hessischen Rundfunk)

Veranstaltungszeiten

Do., 14.05.2020, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr., 15.05.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort

Marburg

Fort- und Weiterbildung Lebenshilfe Landesverband Hessen Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg Telefon: 0 64 21/94 84 0-230 Telefax: 0 64 21/94 84 0-211 EMail: info@lebenshilfe-hessen.de Internet: www.lebenshilfe-hessen.de

Veranstaltungsnummer

200107

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

360,00 €
inkl. Tagesverpflegung

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen