© Bundesvereinigung Lebenshilfe
Seminar

Aufsichtspflicht und Haftung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung: Sicher durch den §-Dschungel
Vorlesen

Wenn Sie auf VORLESEN klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an diesen Dienst übermittelt. Um diesen Dienst nutzen zu können, nach Reload der Seite erneut auf das Icon drücken.

Kann ich? Darf ich? Muss ich?

Mitarbeiter*innen in der Begleitung von Menschen mit einer Behinderung sind sowohl im praktischen als auch im rechtlichen Sinne betreuungs- und aufsichtspflichtig.

Im Interesse von Menschen mit Behinderung ist es einerseits die Aufgabe der Mitarbeiter*innen, Entwicklung und Lernen zu ermöglichen und das Selbstbestimmungsrecht zu verwirklichen.
Gleichzeitig besteht andererseits die Befürchtung und auch die reale Gefahr, dass Menschen mit geistiger Behinderung sich selbst oder anderen Schaden zufügen. Was ist in so einem Fall zu beachten und wie wahren Mitarbeitende ihre Pflichten richtig?


THEMEN:

  • Gesetzliche Grundlagen der Geschäfts- und Deliktfähigkeit von Menschen mit Behinderung
  • Gesetzliche Grundlagen der Haftung
  • Gesetzliche Grundlagen der Betreuungs- und Aufsichtspflicht
  • Verantwortlichkeit im Schadensfall innerhalb einer Einrichtung
  • Dokumentation als Nachweis


Leitung

Gabriele Fischer-Mania (Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)

Veranstaltungszeiten

Fr., 13.11.2020, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort

Marburg

Fort- und Weiterbildung Lebenshilfe Landesverband Hessen Raiffeisenstraße 18 35043 Marburg Telefon: 0 64 21/94 84 0-230 Telefax: 0 64 21/94 84 0-211 EMail: info@lebenshilfe-hessen.de Internet: www.lebenshilfe-hessen.de

Veranstaltungsnummer

200515

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

195,00 €
inkl. Tagesverpflegung

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen