© Bundesvereinigung Lebenshilfe
© Bundesvereinigung Lebenshilfe
© Lebenshilfe/David Maurer
Seminarreihe

Weiterbildung zur Praxisanleitung für soziale Berufe
Vorlesen

Wenn Sie auf VORLESEN klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an diesen Dienst übermittelt. Um diesen Dienst nutzen zu können, nach Reload der Seite erneut auf das Icon drücken.

Die Anleitung von Heilerziehungspfleger*innen und Erzieher*innen im Berufspraktikum kompetenzorientiert und erfolgreich gestalten

Praxisanleitung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die sowohl Fachkompetenz als auch personale Kompetenzen voraussetzt und gleichzeitig diese Fähigkeiten bei zukünftigen Fachkräften ausbilden soll.

In dieser 7-tägigen Weiterbildungsreihe lernen Sie, wie Sie die Anleitung von Berufspraktikant*innen einfach und erfolgreich organisieren und durchführen können. Sie werden im Rahmen der Fortbildung Kompetenzen aufbauen, die Sie befähigen, Ihre Berufspraktikant*innen und Auszubildenden gemeinsam mit der Ausbildungseinrichtung optimal auf die Berufe Heilerziehungspflege und Erzieher vorzubereiten und neben den fachlichen Inhalten auch Spaß an der Arbeit authentisch zu vermitteln.

Die Fortbildung umfasst drei Bausteine mit jeweils zwei bzw. einmal drei Tagen, die nur zusammen belegt werden können.

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Reihe sowie dem Absolvieren einer Präsentationsaufgabe erhalten Sie ein qualifiziertes Zertifikat zum Nachweis Ihrer Qualifikation zur Praxisanleitung in sozialen Einrichtungen.

Erster Baustein 24.1.-26.01.2023 in Hochheim am Main (3 Tage)

• Rolle und Aufgabe der Praxisanleitung als Bindeglied zwischen Fachschule und Fachpraxis
• Ausbildungsphasen
• Kompetenzorientierte Anleitung – was bedeutet das?
• Das Konzept des individuellen Ausbildungsplanes

Zweiter Baustein 21.-22.03.2023 in Marburg an der Lahn (2 Tage)

• Führen von Anleitungsgesprächen
• Die Bedeutung von Reflexion und dem Einsatz unterschiedlicher Reflexionshilfen
• Führen von Kritik- und Konfliktgesprächen
• Kollegiale Beratung
• Beraten und Bewerten in der Praxisanleitung


Dritter Baustein 30.-31.05.2023 in Hochheim am Main (2 Tage)

• Kriterien für Beurteilungen und Zeugnisse
• Vom Auszubildenden/ Berufspraktikant*in zur Fachkraft- wie gelingt der Übergang?
• Das Abschlussgespräch
• Vorbereitung und Durchführung der Abschlusspräsentationen


Neben den Präsenzseminaren werden wir Ihnen für die Zusammenarbeit, die Dokumentation und das Selbstlernen während des Kurses Unterlagen auf unserem E-Learning-Angebot www.lernplattform.lebenshilfe-hessen.de zur Verfügung stellen.

Die Weiterbildung zur Praxisanleitung bewegt sich in folgendem Rahmen: Die hessischen Lehrpläne für soziale Berufe sind kompetenzorientiert aufgebaut und gelten verbindlich. Der Entwicklung einer professionellen Haltung kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Der Professionalisierungsprozess während der Ausbildung muss vor diesem Hintergrund durch eine verbindliche und bewusste Kooperation zwischen Fachpraxis und Fachtheorie gestaltet, verantwortet und dokumentiert werden.

Kernelement unserer Qualifizierungsreihe ist dabei der individuelle Ausbildungsplan des/der Auszubildenden bzw. des/der Berufspraktikant*in. Der Ausbildungsplan orientiert sich an den im Lehrplan der Fachschule formulierten Kompetenzen und Aufgabenfeldern und wird in enger Kooperation zwischen den beiden Lernorten konzipiert und fortgeschrieben. In regelmäßigen Anleitungsgesprächen werden die erworbenen Kompetenzen reflektiert und neue Aufgaben hinzugenommen. Am Ende wird „die angeleitete und selbständige Tätigkeit in der Praxis“ im Rahmen eines Abschlussgesprächs bewertet.
Die Qualifizierung erfüllt die Vorgaben der Verordnung über die Ausbildung und die Prüfungen an den Fachschulen für Sozialwesen vom 23. Juli 2013 und den entsprechenden Richtlinien für das Berufspraktikum in Hessen sowie der trägerübergreifenden Rahmenvereinbarung zur Praxisanleitung in Rheinland-Pfalz.

Bitte reichen Sie mit Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen per PDF als E-Mail ein:
+Nachweis über eine abgeschlossene Ausbildung
+Bestätigung von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung

Das Referent*innenprofil von Christiane Liersch finden Sie hier auf der externen Seite des Lebenshilfe Landesverbandes Hessen sowie das von Frau Susanne Baum hier.

Leitung

Christiane Liersch (Ausbildungsleiterin in der Fachschule für Sozialwesen & Referentin in der Fort- und Weiterbildung)
Susanne Baum (Schulleiterin & Referentin Fort- und Weiterbildung)

Veranstaltungszeiten

Di., 24.01.2023, 10:00 Uhr - 17:15 Uhr
Mi., 25.01.2023, 09:00 Uhr - 16:15 Uhr
Do., 26.01.2023, 09:00 Uhr - 16:15 Uhr
Di., 21.03.2023, 10:00 Uhr - 17:15 Uhr
Mi., 22.03.2023, 09:00 Uhr - 16:15 Uhr
Di., 30.05.2023, 10:00 Uhr - 17:15 Uhr
Mi., 31.05.2023, 09:00 Uhr - 16:15 Uhr

Ort

Hochheim am Main

Lebenshilfe Landesverband Hessen Zweigstelle Hochheim Rheingaubogen 21 65239 Hochheim am Main Telefon: 0 61 46/6 08 89-0 Internet: www.lebenshilfe-hessen.de

Veranstaltungsnummer

230805-B

Veranstalter

Lebenshilfe Landesverband Hessen

Kosten

1.200 €
inkl. Tagesverpflegung

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen