Wie Jugendarbeit und Eingliederungshilfe gemeinsam inklusiv werden!
Im August & September 2022

Digitalisierung effektiv nutzen und nachhaltig gestalten

Digitale Fachtagung am 2. und 3. November  2021

Aktuelle Hinweise für Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Informationen zu unseren Seminaren finden Sie hier!


Stück für Stück werden wir unser digitales Portfolio erweitern.
Weitere Informationen finden Sie hier in der neuen Rubrik Online-Seminare.

FACHTHEMEN IM HERBST

© Lebenshilfe/David Maurer

Forum Teilhabe am Arbeitsleben -  Digitalisierung effektiv nutzen und nachhaltig gestalten

Online am 2.+3. November 2021

Wie sind Sozialunternehmen in Zukunft sicher aufgestellt?
Und welches Innovationspotenzial ergibt sich aus den Erfahrungen der vergangenen Monate, in denen alles so anders war?
Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen bei dem Forum Teilhabe am Arbeitsleben diskutieren. Erweitern Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich mit anderen Fach- und Führungskräften bundesweit aus! Entwickeln Sie Ihr Unternehmen weiter, um in unsicheren Zeiten langfristig gute und hochwertige Angebote bereitstellen zu können!

Wir laden Sie dazu ein, im Rahmen des kollegialen Austauschs mit Expert*innen intensiv die strategische Weiterentwicklung der Teilhabe am Arbeitsleben zu diskutieren.

© Lebenshilfe/David Maurer

Die tägliche Begegnung mit Menschen mit Behinderungen

Am 8.+9. November 2021 in Marburg

Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitende der Behindertenhilfe, die keinen pädagogischen, heilerzieherischen oder vergleichbaren Hintergrund besitzen und die in ihrem Berufsalltag immer wieder Kontakt zu Menschen mit Behinderung haben und sich dabei mehr Sicherheit und Wissen wünschen.
Das können etwa sein: Mitarbeitende aus Büros und Verwaltungen, der Hauswirtschaft und -verwaltung, Ehrenamtliche/Freiwillige, Quereinsteiger *innen sowie alle Interessierte.

© Lebenshilfe/David Maurer

Selbst- und fremdverletzendes Verhalten bei Menschen mit komplexer Behinderung begleiten

Am 8.+9. November 2021 in Marburg

In der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung erleben Mitarbeitende aus Einrichtungen in der Begleitung, Betreuung, Beratung und Leitung unterschiedliche Herausforderungen, wie fremd- und selbstverletzendes Verhalten, Gewalt oder verbale Aggressionsformen. Solche Situationen können für beide Seiten belastend wirken, die persönliche Beziehung stören und mitunter Angst auslösen.
Kennen Mitarbeitende gewaltfreie, effektive, körperliche Interventionen für eskalierende Situationen und wissen um tiefer liegende Zusammenhänge und Hintergründe, so können sie auch in Krisen respektvoll mit Menschen mit herausforderndem Verhalten umgehen sowie Unterstützung und Halt bieten.

THEMEN FÜR FACH-UND FÜHRUNGSKRÄFTE IM HERBST

© Lebenshilfe/David Maurer

Digitale Barrierefreiheit

Online am 28.-29. Oktober 2021

Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet in allen Bereichen voran. Die Möglichkeit, immer „online“ zu sein, eröffnet neue Möglichkeiten der Teilhabe für alle: mit Freunden chatten, Einkaufen, zum Amt gehen, Verwandte online sehen, digitale Arztsprechstunde, etc. – das alles unabhängig davon, wo ich mich gerade aufhalte.
Der digitale Umbruch der Gesellschaft birgt Gefahren, aber auch Chancen, die Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen zu stärken.
In diesem Workshop werden die Chancen der Digitalisierung für Menschen mit Einschränkungen anhand von Beispielen erkundet und gemeinsam konkrete Maßnahmen für die eigene Einrichtung erarbeitet.

© Lebenshilfe/David Maurer

Die ICF und ihre fundamentale Bedeutung für Dienste und Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Online am 8. November 2021

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG), das sich an vielen Stellen ausdrücklich auf die ICF bezieht, ist sie endlich stärker ins Bewusstsein der Leistungsträger und Leistungsanbieter der Eingliederungshilfe getreten.
Im Seminar werden die ICF und ihre Zielsetzung, die ihr zugrundeliegenden theoretischen Vorstellungen, die differenzierte Klassifikation und vor allem die vielfältigen Nutzungen und Anwendungsmöglichkeiten auch in der Eingliederungshilfe vorgestellt.

© Lebenshilfe/David Maurer

Der Wechsel in den Ruhestand und die Gestaltung eines erfüllenden Lebensabends

Online am 11.+12. November 2021

Der Ruhestand: Von einem Tag auf den anderen steht viel Zeit zur Verfügung, die aber auch ausgefüllt sein will. Der Eintritt in den Ruhestand stellt in den Industrieländern üblicherweise auch den Beginn des Alters dar. Älterwerden und Alter ist in unserer Gesellschaft oft mit negativen Vorannahmen belegt. Das macht es schwierig, in diesem Lebensabschnitt ein positives Selbstbild und eine positive Perspektive zu erhalten bzw. zu entwickeln.
Dies gilt ganz besonders für ältere Menschen mit Behinderung. In der Begleitung alter Menschen mit Behinderung ist es daher umso wichtiger, einen positiven Blick auf das Alter zu vermitteln und den Personenkreis dabei zu unterstützen, den Lebensabend aktiv und entlang der persönlichen Wünsche und Bedürfnisse so zu gestalten, dass sich ein Wohlbefinden einstellt.

kalender

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen