Digitalisierung effektiv nutzen und nachhaltig gestalten

Digitale Fachtagung am 2. und 3. November  2021

Aktuelle Hinweise für Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Informationen zu unseren Seminaren finden Sie hier!


Stück für Stück werden wir unser digitales Portfolio erweitern.
Weitere Informationen finden Sie hier in der neuen Rubrik Online-Seminare.

FACHTHEMEN IM HERBST

© Lebenshilfe/David Maurer

Forum Teilhabe am Arbeitsleben -  Digitalisierung effektiv nutzen und nachhaltig gestalten

Online am 2.+3. November 2021

Wie sind Sozialunternehmen in Zukunft sicher aufgestellt?
Und welches Innovationspotenzial ergibt sich aus den Erfahrungen der vergangenen Monate, in denen alles so anders war?
Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen bei dem Forum Teilhabe am Arbeitsleben diskutieren. Erweitern Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich mit anderen Fach- und Führungskräften bundesweit aus! Entwickeln Sie Ihr Unternehmen weiter, um in unsicheren Zeiten langfristig gute und hochwertige Angebote bereitstellen zu können!

Wir laden Sie dazu ein, im Rahmen des kollegialen Austauschs mit Expert*innen intensiv die strategische Weiterentwicklung der Teilhabe am Arbeitsleben zu diskutieren.

© Lebenshilfe/David Maurer

Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung: Erkennen – Verstehen – Handeln

Online am 4. Oktober 2021
Der Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung löst im Hilfesystem oftmals Unsicherheiten aus. Auf der einen Seite besteht die Angst, zu spät zu intervenieren; auf der anderen Seite steht die Ungewissheit, welche Folgen ein Eingreifen für das Familiensystem hat.
Im Seminar werden u. a. folgende Fragen behandelt:

  • Was bedeutet Kindeswohl?
  • Was brauchen Kinder und Jugendliche (mit und ohne Behinderung) für ihre Entwicklung?
  • Wann fängt eine Kindeswohlgefährdung an?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten hat das Hilfesystem?
  • Welche rechtlichen Grundlagen gibt es?
© Lebenshilfe/David Maurer

Ziele und Zielformulierung in der Eingliederungshilfe

Online am 12.+13. Oktober 2021
Menschen mit Behinderungen erhalten Leistungen nach dem § 1 SGB IX „(...) um ihre Selbstbestimmung und ihre volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern (...)“. Dies erscheint ohne die Kenntnis der Lebensvorstellungen der Menschen kaum möglich. Dementsprechend muss auch der individuelle Hilfebedarf unter „Berücksichtigung der Wünsche“ (§ 118 SGB IX) der leistungsberechtigten Personen ermittelt werden.
Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Fragen, die an diese Anforderungen geknüpft sind:

  • Wofür brauche ich Ziele?
  • Wie kann man Ziele herausfinden, wenn die Person sich nicht äußern kann?
  • Was ist mit unrealistischen Zielvorstellungen?
  • Was verbirgt sich hinter der SMART-Kriterien?
  • Was sind die Qualitätsmerkmale „guter Ziele“?

THEMEN FÜR FACH-UND FÜHRUNGSKRÄFTE IM HERBST

© Lebenshilfe/David Maurer

Frauen in der Führung - kompetent und überzeugend

Am 4.+5. Oktober 2021 in Marburg
Jede Leitungsfunktion stellt hohe Erwartungen an Persönlichkeit und Verhalten. Von einer Führungskraft werden nicht nur Fach- und Methodenkompetenz, sondern auch kommunikative und soziale Kompetenz sowie eigenverantwortliches Handeln erwartet. Die Führungsfelder der Fachfrau, der Organisatorin, der Darstellerin und der sozialen Integratorin gilt es professionell zu gestalten.
In einer kleinen, intensiven Seminargruppe lernen Sie Werkzeuge und Techniken kennen, die Sie in Ihrer bestehenden Führungsrolle unterstützen oder Sie für eine anstehende Leitungsaufgabe qualifizieren.

© Lebenshilfe/David Maurer

Digitale Barrierefreiheit

Online am 28.-29. Oktober 2021
Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet in allen Bereichen voran. Die Möglichkeit, immer „online“ zu sein, eröffnet neue Möglichkeiten der Teilhabe für alle: mit Freunden chatten, Einkaufen, zum Amt gehen, Verwandte online sehen, digitale Arztsprechstunde, etc. – das alles unabhängig davon, wo ich mich gerade aufhalte.
Der digitale Umbruch der Gesellschaft birgt Gefahren, aber auch Chancen, die Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen zu stärken.
In diesem Workshop werden die Chancen der Digitalisierung für Menschen mit Einschränkungen anhand von Beispielen erkundet und gemeinsam konkrete Maßnahmen für die eigene Einrichtung erarbeitet.

© Lebenshilfe/David Maurer

Selbst- und fremdverletzendes Verhalten bei Menschen mit komplexer Behinderung begleiten

Am 8.-9. November 2021 in Marburg
In der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung erleben Mitarbeitende aus Einrichtungen in der Begleitung, Betreuung, Beratung und Leitung unterschiedliche Herausforderungen, wie fremd- und selbstverletzendes Verhalten, Gewalt oder verbale Aggressionsformen. Solche Situationen können für beide Seiten belastend wirken, die persönliche Beziehung stören und mitunter Angst auslösen.
Kennen Mitarbeitende gewaltfreie, effektive, körperliche Interventionen für eskalierende Situationen und wissen um tiefer liegende Zusammenhänge und Hintergründe, so können sie auch in Krisen respektvoll mit Menschen mit herausforderndem Verhalten umgehen sowie Unterstützung und Halt bieten.

kalender

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen